Heli fliegen ist seit einigen Jahren meine liebste Freizeitbeschäftigung, eine Leidenschaft, Inspiration und mehr als das...
Die Initialzündung ergab sich durch ein paar "zufällige" Begebenheiten während des Hessentags 2001 in Dietzenbach, die aus meiner heutigen Sicht eben kein Zufall gewesen sein können...

Nach der Ausbildung zur Privatpilotin beim Förderverein Allgemeine Luftfahrt in Zweibrücken-Homburg (dem einzigen Verein in Deutschland, bei dem man Heli fliegen lernen kann) und Ratings auf Robinson R 22, R 44 und Bell B 206 Jet Ranger bin ich seit 2007 stolze Besitzerin der Berufspilotenlizenz und fliege nur noch R44.




Mit der D-HFAL (Pic: Frank Woell)



Meine liebsten Flugreviere sind neben meiner alten Heimat "Rhein-Main-Gebiet" vor allem meine neue Heimat, der Schwarzwald (von Baden Airpark ausgehend).

Wie wird man Pilot/in?
Viele Wege führen zum Ziel: Entweder erwirbt man die Lizenz über eine Organisation/Institution wie z.B. die Bundeswehr oder man darf sich den Spass aus eigener Tasche finanzieren. Den Einstieg kann man entweder über den Erwerb einer Privatpilotenlizenz nehmen oder direkt über den Erwerb einer Berufspilotenlizenz gehen.
Neben dem bereits erwähnten Verein gibt es in Deutschland viele gewerbliche Flugschulen, die beide Ausbildungen anbieten. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, vor der Entscheidung für eine Schule zunächst ausführliche Erkundigungen einzuziehen und die Informationen zu vergleichen. Neben dem Internet sollte man als Informationsquelle auf persönliche Gespräche nicht verzichten, denn da kommt meist mehr "rüber" als nur übers www.

In 2004 habe ich als Copilotin erstmals an der Deutschen Hubschrauber Präzisionsflug Meisterschaft in Zweibrücken (EDRZ) teilgenommen. Ausrichter der Meisterschaften in Deutschland ist der Deutsche Hubschrauber Club (DHC).

Gemeinsam mit meiner Copilotin Gisi Freund (wir nennen uns "Heligirls" - www.heligirls.com) habe ich seit 2007 an folgenden Meisterschaften teilgenommen:

- 2007:   Deutsche Hubschrauber Meisterschaft in Eisenach
- 2008:   Heli Weltmeisterschaft in Eisenach (bei der wir Vize-Junioren
               Weltmeister wurden, 2 Punkte trennten uns vom Sieg :-))
- 2009:   Deutsche Hubschrauber Meisterschaft in Mengen
- 2010:   Deutsche Hubschrauber Meisterschaft in Grenchen (CH) im
               Rahmen der Offenen Schweizer Meisterschaft
               (bestes Damenteam und mehr als 900 Punkte, freu!)

Danach war ich jedes Jahr sowohl in der Rolle als Pilotin als auch als Co-Pilotin bei verschiedenen Meisterschaften am Start. Eine Ausnahme bildete 2015, als ich bei der WM in Polen als Team-Captain (die Medien nannten es "Jogi Löw") der deutschen Hubschraubernationalmannschaft fungierte.
In 2016 hatten die Heligirls ein kleines Revival. Wir starteten beim European Helicopter Cup in Mengen-Hohentengen.

Wer sich über die Aufgaben der Präzisionsflugmeisterschaften informieren möchte, dem sei folgender Link empfohlen.